Übersetzung von Softwarebschreibungen

Abbildung Herr Hartmann von Fachübersetzungen Hartmann

Übersetzung von Softwarebeschreibungen

In den vielen Jahren meiner beruflichen Praxis als technischer Übersetzer habe ich schon sehr viele Softwarebeschreibungen bzw. – wie man auch sagt – Softwaredokumentation – übersetzt bzw. – wenn es um andere Sprachen, außer Englisch und Russisch ging – übersetzen lassen. In Softwarebeschreibungen wird generell dem Anwender eines Softwareprogramms erklärt, wie die Software funktioniert. Sie unterteilt sich u.a. in die Methodendokumentation, Programmierdokumentation, Installationsdokumentation, Benutzerdokumentation, Datendokumentation und Entwicklungsdokumentation (Quelle. Wikipedia: Softwaredokumentation), wobei in meiner Praxis als technischer Übersetzer die Übersetzung von Installationsanleitungen für Programme und die Benutzerdokumentation am häufigsten angefragt wurden.

Anforderungen an den Fachübersetzer und besondere Aufwendungen bei der Übersetzung von Softwarebeschreibungen

Bei der Übersetzung von Softwarebeschreibungen wird der Fachübersetzer in erster Linie vor die Anforderung gestellt, sich in das Programm oder besser gesagt: in den Anwender der Software bzw. des Programms „hineinzuversetzen“, d.h. er muss sich vorstellen können, dass der Endanwender eines Programms mit Hilfe der von ihm – z.B. aus dem Englischen ins Deutsche oder in umgekehrter Richtung (ich nehme dies immer wieder gern als Beispiel, weil dies tatsächlich am häufigsten vorkommt) – übersetzten Anleitung das Programm so bedienen kann, wie es vom Entwickler der Software beabsichtigt ist.

Dazu bedarf es schon mal besonderer Aufwendungen: So kann ich mich zum Beispiel daran erinnern, dass ich mir bei einer meiner ersten Übersetzungen einer Programmbeschreibung als damals noch junger Fachübersetzer extra einen Apple-Computer gekauft habe und das in der Softwarebeschreibung beschriebene Programm darauf installiert habe, um das Programm selbst genau auszuprobieren, zu gucken, was passiert, wenn ich auf einen bestimmten Button klicke, habe dann Screenshots erstellt bzw. diese mit denen in der englischen Programmbeschreibung, die als Ausgangstext für die Übersetzung diente, verglichen und die dann fertiggestellte Übersetzung abschließend genau daraufhin überprüft, ob ich als Anwender des Programms anhand der von mir ins Deutsche übersetzten Beschreibung in der Lage wäre, das Programm richtig zu bedienen.

Gut, heute ist die Übersetzung von Softwarebeschreibungen nicht mehr so aufwändig, Programme kann man heute auch anders simulieren, Screenshots findet man oft in ähnlicher Form im Internet – aber das war ein Beispiel, dass man sich als Fachübersetzer, der Softwarebeschreibungen bzw. Software-Handbücher und Bedienoberflächen übersetzt, schon ein wenig ins Zeug legen muss, um eine gute Fachübersetzung zu produzieren.

Wenn auch Sie eine fachlich und sprachlich korrekte Übersetzung einer Softwarebeschreibung oder eines Software-Handbuchs brauchen, rufen Sie uns an oder fragen Sie die Übersetzung Ihres Handbuchs unverbindlich per eMail an, indem Sie uns Ihr Handbuch als PDF- oder WORD-Datei schicken.

+49 341 65830070

info@fachuebersetzung-hartmann.de

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Gerne sind wir telefonisch und per E-Mail für Sie da. Alternativ können Sie ganz bequem unser Kontaktformular nutzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot.