Logo des Büros für Fachübersetzungen in Weiß

Sprachen

Abbildung Herr Hartmann von Fachübersetzungen Hartmann

Unser Angebot

Mein Team aus freiberuflichen Übersetzern und ich bieten Übersetzungsleistungen in ca. 30 Sprachen an.

Fachübersetzungen Hartmann – wir bieten Übersetzungen für Koreanisch an

Koreanisch

Übersetzungsbüro Deutsch-Dänisch Dänisch-Deutsch

Dänisch

Wir bieten professionelle schwedische Fachübersetzungen an

Schwedisch

technische und juristische Übersetzungen Norwegisch-Deutsch Deutsch-Norwegisch

Norwegisch

Wir bieten professionelle slowenische Fachübersetzungen an

Slowenisch

Fachübersetzungen Hartmann – wir bieten Übersetzungen für Italienisch an

Italienisch

Wir bieten professionelle Fachübersetzungen für Rumänisch an

Rumänisch

Fachübersetzungen für Ukrainisch

Ukrainisch

Übersetzungsbüro Slowakisch-Deutsch und Deutsch-Slowakisch

Slowakisch

professionelle Serbische-Übersetzungen bei Fachübersetzung Hartmann

Serbisch

Kroatisch gehört zu unseren Übersetzungsleistungen

Kroatisch

Französisch gehört – sicher nicht nur in meinem Übersetzungsbüro – zu den am meisten angefragten Sprachen. Und das ist nicht verwunderlich, war doch Frankreich im Jahr 2020 mit einem Handelsvolumen von ca. 170 Milliarden Euro einer der wichtigsten Außenhandelspartner Deutschlands. Hinzu kommt gerade bei Frankreich noch eine Besonderheit: Das französische Sprachschutzgesetz, dem gemäß alle Bedienanleitungen, Gebrauchsanleitungen, Produktbeschreibungen u.dgl. verpflichtend in Französisch abgefasst sein müssen. Dies reicht sogar weit in die Geschichte Frankreichs zurück; so hat der Gesetzgeber in Frankreich 1976 die Sprachschutzregelungen erheblich verschärft, dass z.B. Hersteller, die eine Werbekampagne mit einem fremdsprachigen Slogan durchführen wollen, mit den Bestimmungen des Gesetzes zum Schutz der französischen Sprache in Konflikt kommen. U.a. insofern ist es immens wichtig, dass Ihre technische Dokumentation, Handbücher, Produktbeschreibungen etc., die Sie als Begleitdokumente für Ihre nach Frankreich exportierten Produkte den Maschinen, Ausrüstungen oder Anlagen beilegen, von einem französischen Muttersprachler übersetzt sind, der sich dank seiner jahrzehntelangen Erfahrung mit der Übersetzung technischer Texte zudem auch gut in der Technik auskennt.

Allgemeines und Wissenswertes

Heute sprechen etwa 280 Millionen Menschen auf der Welt Russisch, und damit ist Russisch – zumindest in Europa – tatsächlich noch weiter verbreitet als Englisch, sodass man von einer „echten Weltsprache“ sprechen kann. Mit ca. 120 Millionen Russisch sprechenden Menschen hat Russisch in Russland die größte Verbreitung.

Zu Zeiten der ehemaligen Sowjetunion (UdSSR) war Russisch in allen 15 Unionsrepubliken offizielle Amtssprache und wurde auch als Hauptfach in der Schule gelehrt – unabhängig, ob in der Ukraine, Belorussland oder einer der baltischen Unionsrepubliken, wie Estland oder Lettland.

Auch heute kann man davon ausgehen, dass selbst in solchen, heute eigenständigen Ländern, wie Estland, Armenien oder Tadschikistan, Russisch gesprochen wird bzw. man Menschen trifft, die sehr gut Russisch sprechen. So gilt – um bei dem Beispiel Tadschikistan zu bleiben – Russisch dort als Sprache der internationalen Politik und Wirtschaft und wird auch in der Schule gelehrt und wurde 2011 sogar verfassungsrechtlich sogar offiziell als Sprache der „interethnischen Kommunikation“ festgelegt.  -Dies soll aber nur ein kleiner Exkurs gewesen sein, um die weite Verbreitung der russischen Sprache zu versinnbildlichen.

Meine besondere Beziehung zur russischen Sprache

Russisch war in der ehemaligen DDR nicht nur ab der 5. Klasse Pflichtschulfach, sondern es gab sogar die Möglichkeit, bereits ab Klassenstufe 3 Russisch zu lernen. Für mich war Russisch zu lernen keine Pflicht, sondern eher Spaß und Hobby. Ich habe mich schon als Kind für Sprachen interessiert, meine Eltern waren beide Russisch-Lehrer, und so war die Entscheidung, ab der 3. Klasse eine Klasse mit erweitertem Russischunterricht zu besuchen, fast schon folgerichtig und logische Konsequenz meiner Erziehung vom Elternhaus her und meiner schulischen Entwicklung. Fast schon naheliegend war es daher für mich auch, einen Beruf zu ergreifen, in dem man mit Sprachen zu tun hat – und „wie die Sache ausgegangen ist“, sieht man ja jetzt. Ergänzend könnte man vielleicht noch hinzufügen, dass man sich damals – zu DDR-Zeiten entschied, ein Sprachmittlerstudium aufzunehmen – vorher nicht aussuchen konnte, welche Sprachen man studiert; man bewarb sich um ein Studium als Diplomsprachmittler, wie die damalige Berufsbezeichnung für Dolmetscher und Übersetzer in der ehemaligen DDR war, und bekam kurz vor Beginn des Studiums mitgeteilt, welche Sprachkombination man hatte. Da war bei mir die Freude groß, dass ich tatsächlich meine Wunschkombination Russisch/Englisch bekommen hatte.

Die russische Sprache und Hartmann Fachübersetzungen   

Sowohl Übersetzungen in die russische Sprache und aus dem Russischen sowie Einsätze als Dolmetscher für die russische Sprache haben in meinem Leben bisher schon eine große Rolle gespielt. Als besonders große Aufträge sind mir die Übersetzung der Bedienungsanleitung und Programmieranleitung für die CNC-Steuerung SINUMERIK 840 C im Jahre 1993 in Erinnerung und die Übersetzung von Menütexten für die Bedienoberflächen der CNC-Steuerungen 840 C und 840 D solution line in den Jahren 1994 – 1999 für die Firmen SIEMENS Chemnitz, SIEMENS Nürnberg und SIEMENS Erlangen. Sehr interessant war für mich auch die Übersetzung von Technischen Spezifikationen für die Hochrüstung bzw. Umrüstung und Modernisierung von veralteten, noch mit russischen Maschinensteuerungen bestückten Werkzeugmaschinen auf neuere CNC-Steuerungen, meistens der Firmen SIEMENS und HEIDENHAIN, aus dem Russischen ins Deutsche in den Jahren 1993 – 2020 für das Ingenieurbüro Förster (mit Nachfolgerin). Insbesondere im Jahr 2020 kamen dann noch einmal sehr viele Aufträge zur Übersetzung aus dem Englischen ins Russische von der Firma HIGHVOLT in Dresden, die ich dann dem russischen Muttersprachler anvertraut habe, mit dem wir schon seit langem zusammenarbeiten, und dann noch einmal selbst kontrolliert habe, damit der Kunde eine rundum saubere und geprüfte Übersetzung erhält.

Dolmetschen Russisch – macht Spaß, aber ist anstrengend…

Bereits zu DDR-Zeiten habe ich als Dolmetscher für Russisch und junger Absolvent der damaligen Karl-Marx-Universität Leipzig so genannte Anwenderschulungen für russische Servicetechniker, Bediener und Programmierer von CNC-Steuerungen gedolmetscht. Diese Einsätze als Dolmetscher begannen in der Regel morgens 8.30 oder 9.00 Uhr und endeten meist zwischen 16.30 und 17 Uhr – und das täglich und oft über ein Vierteljahr ohne Unterbrechung oder länger. Das war zwar sehr anstrengend, machte aber auch Spaß, und ich habe dabei sehr viel gelernt und zehre heute noch davon, wenn ich mir zwar in den Unterrichtspausen oder am Abend vorher ein paar russische Fachvokabeln herausgeschrieben und auswendig gelernt hatte, am nächsten Tag die russischen Techniker aber bei der Anwenderschulung aber ganz andere Fachvokabeln dazwischenriefen – die ich mir dann aber sofort in mein Vokabelheft geschrieben, auswendig gelernt und bei der nächsten Schulung für russische Bediener und Programmierer angewandt habe.

Eine ganz besondere Herausforderung war gleich mein erster Einsatz damals gleich nach Beginn meiner Tätigkeit als Fachdolmetscher im damaligen VEB NUMERIK „Karl Marx“: Von 1995 – 1996 gastierte dort eine Delegation der UNESCO, die aus Technikern und Ingenieuren bestand, die an numerischen Steuerungen der ehemaligen DDR ausgebildet wurden. Die Besonderheit bestand darin, dass fast alle Mitglieder dieser Delegation Englisch sprachen – bis auf einen: Der sprach nur Russisch, aber kein Englisch. Daher musste ich – gerade bei besonders wichtigen Passagen – das gerade ins Englische gedolmetschte nochmals in die russische Sprache dolmetschen.

In sehr guter Erinnerung ist mir auch die Tatsache, dass ich – bereits in meinen ersten Jahren nach Abschluss des Studiums – als Russisch-Dolmetscher für Delegationen aus der ehemaligen Sowjetunion herangezogen wurde, die aus dem damaligen Leningrader Werk für Halbleiter „Elektronmasch“ ihren Partnerbetrieb NUMERIK besuchten.

Später – in den Jahren ab 1992, als ich mich bereits als Dolmetscher und Übersetzer selbständig gemacht hatte und Inhaber des Übersetzungsbüros Hartmann war – war ich von 1992 – 1995 mit dem Betriebsleiter einer Chemnitzer Firma für Schleifscheiben als Fachdolmetscher in Irschawa (Ukraine). Das war sehr interessant für mich, da ich nicht nur in der damaligen Chemnitzer Firma die Herstellung von Schleifscheiben vor Ort sehen konnte, sondern auch erfuhr und vor Ort in der Ukraine sah, welche Rohstoffe für die Herstellung von Schleifscheiben gebraucht werden und wie diese weiterverarbeitet werden. – Das habe ich mir während meiner gesamten Laufbahn immer zu eigen gemacht: direkt vor Ort den Kunden besuchen, ggf. mit ihm zusammen eine Werksführung gemacht, um die genauen technischen Hintergründe zu erfahren. Nur, wenn man auch versteht, was man übersetzt oder dolmetscht, kann man auch korrekt dolmetschen und übersetzen und die richtigen Fachausdrücke in der Fremdsprache verwenden. Sollten Sie mich also als Fachdolmetscher für Russisch benötigen, weil Ihre Firma eine Maschine nach Russland verkaufen will, werde ich sicher vorab einen Termin mit Ihnen vereinbaren, um mir die Maschine anzugucken, damit ich die Technik, von der Sie mit Ihrem russischen Geschäftspartner sprechen wollen, auch selbst verstehe und korrekt in die russische Sprache übertragen kann.

Momentan stagniert der Handel mit Russland ja aus bekannten Gründen ein wenig; in der Hoffnung auf andere Zeiten, wo der Handel wieder etwas auflebt, möchte ich Sie hier ermuntern, meine nach wie vor lebendigen Sprachkenntnisse der russischen Sprache zu testen oder muttersprachliche Übersetzungen aus dem Deutschen ins Russische anzufragen.

Allgemeines und Wissenswertes

Englisch kann jeder – denken viele… Wenn es denn aber um die sprachlich und fachlich korrekte Übersetzung eines technischen oder juristischen Textes geht – sei es aus dem Englischen ins Deutsche oder gar aus dem Deutschen ins Englische, da ist ein professioneller Fachübersetzer gefragt, damit nicht solche Produktbeschreibungen rauskommen, wie man sie manchmal bei „amazon” oder in linkisch aus dem Englischen, Chinesischen oder einer anderen Fremdsprache ins Deutsche übersetzten Bedienungsanleitungen findet.

Knifflige Abkürzungen und gründliche Recherche

Oder denken wir nur mal an diverse Begriffe und Abkürzungen, wie DOB (date of birth), SSN (social security number), D.R. Rule, Court of Common Pleas, die ich kürzlich in einem amerikanischen Scheidungsurteil fand. Gerade bei solchen komplizierten juristischen Übersetzungen ist gründliche Recherche durch einen Fachübersetzer angesagt, der sich zudem auch in die Besonderheiten des (in diesem Fall: US-amerikanischen) Rechts eingearbeitet hat. 

Englisch oder Denglisch oder was?

Oftmals findet man auch Texte, die von Nicht-Muttersprachlern – also Deutschen -, die ins Englische „gebracht“ werden sollten (ich verwende absichtlich nicht den Begriff ‚übersetzen‘) und in denen die Wortstellung aus dem Deutschen beibehalten wurde. So habe ich neulich bei der Recherche für eine Übersetzung ins Englische in einem Blogartikel auf der Website eines Kunden folgenden (von ihm selbst „übersetzten“) Satz gefunden: „This ideal plant layout we can precalculate.“ Hier wurden also wirklich die einfachsten Regeln englischer Grammatik und englischen Satzbaus vernachlässigt und man hat versucht, 1:1 die Wortstellung aus dem Deutschen ins Englische zu übernehmen – was natürlich nicht funktioniert. Ebenso – und das betrifft denselben Kunden – sieht es bei der von ihm selbst formulierten Fragestellung „What means ideal plant playout?“ aus. Auch hier sind essenzielle Prinzipien der englischen Grammatik und des Aufbaus von Fragen in der englischen Sprache vernachlässigt worden. – In diesem Zusammenhang fiel mir tatsächlich das berühmte Zitat des damaligen Bundespräsidenten Heinrich Lübke ein, der mal sagte „Equal goes it lose.“ und meinte gesagt zu haben, dass es gleich losginge. Dieser grammatikalisch völlig falsche „englische“ Satz – obwohl schon über 40 Jahre her – ist noch heute legendär und wird gern schmunzelnd zitiert, wenn ein Beispiel für schlechtes Englisch gebraucht wird und ist mittlerweile sogar als „Lübke-Englisch“ in die Geschichte eingegangen.

Vielen wird Guido Westerwelle noch in Erinnerung sein, der mal auf einer Pressekonferenz sagte „The Aufschwung is da“ und mit seiner Mischung aus englischen und deutschen Wörtern für Erheiterung sorgte.

Lieber gleich zu Hartmann Fachübersetzungen

Man könnte also noch mehr Beispiele anführen – Fazit: Wenden Sie sich lieber gleich an ein professionelles Übersetzungsbüro und kontaktieren Sie einen Fachübersetzer für Englisch, der Ihr Dokument fachgerecht übersetzt. Ich zum Beispiel beschäftige mich mittlerweile seit 50 Jahren mit der englischen Sprache – hatte ab der 7. Klasse Englischunterricht und habe danach ein Studium zum Diplomsprachmittler für Russisch und Englisch absolviert; sicher bin auch ich auch nach dieser langen Zeit noch nicht perfekt, aber man sollte meinen, dass ich nach fast 40 Jahren Berufspraxis in der Lage bin, sprachlich einwandfreie Übersetzungen sowohl aus der englischen in die deutsche Sprache als auch in umgekehrter Richtung zu liefern. Sie können sich also gern an mich wenden, wenn Sie eine technische Fachübersetzung brauchen, einen Vertrag oder einen Handelsregisterauszug – auf Wunsch auch gern mit Beglaubigung (ich bin für meine beiden Arbeitssprachen Russisch und Englisch beeidet und öffentlich bestellt – kann also von mir übersetzte Dokumente auch für die Vorlage bei öffentlichen Behörden oder Notaren stempeln) – übersetzt haben wollen! Senden Sie mir eine Datei, und Sie erhalten i.d.R. noch am selben Tag Ihr Preisangebot mit Angabe einer möglichen Lieferzeit bzw. erhalten Sie – bei aufwändigeren Angeboten – zumindest einen Zwischenbescheid, wann Sie mit einem konkreten Preisangebot rechnen können.

Englische Muttersprachler – auch heute noch nicht unersetzbar

Falls ich einschätze, dass meine englischen Sprachkenntnisse doch nicht ausreichen könnten bzw. mein muttersprachlicher Kollege eine bessere Übersetzung ins Englische machen könnte – dies wäre vorzugsweise bei Prospekten, Werbetexten oder manchmal auch bei Websites der Fall, die ggf. sprachliche Bilder, Metaphern o.dgl. enthalten, die ein englischer Muttersprachler doch besser formulieren kann, dann würde ich eine solche Übersetzung meinem Mitarbeiter Graham anvertrauen, die Übersetzung dann trotzdem selbst aus Gründen der Qualitätssicherung auch noch einmal kontrollieren, und so sind Sie auf der sicheren Seite, eine wirklich gute Übersetzung zu bekommen.

Beispiele guter Übersetzungen ins Englische

So haben wir z.B. vor einiger Zeit die Website für die Firma PARTZSCH ins Englische übersetzt. Diese Übersetzung war sehr umfangreich und komplex, weil sich auf der Seite sowohl sehr viele technische Aussagen befanden, für deren Übersetzung man – salopp gesprochen – keine tiefgreifenden Sprachkenntnisse braucht, wohl aber – außer Kenntnissen der englischen Sprache – vor allem technisches Fachverständnis und Sachwissen zu den Maschinen bzw. Generatoren, die von dieser Firma produziert bzw. instandgesetzt werden. Daher haben mein freiberuflicher Mitarbeiter Graham und ich uns hier die Arbeit insofern geteilt als dass ich die reinen Fachtexte, technischen Daten uns. ins Englische übersetzt habe, und mein muttersprachlicher Kollege Graham die Aussagen ins Englische übersetzt hat, die eher Redewendungen, umgangssprachliche Floskeln, sprachliche Bilder etc. waren. Beispiele hierfür sind: „Wir bringen Ihre Maschine (wieder) zum Laufen.“ – Englisch: „We get your machines running (again).“ oder „Trocknen, Färben, Trocknen – was Friseure können, können wir mit Maschinen und Bauteilen schon lange.“ – Englisch: „Drying, dyeing, drying – everything hairdressers can do, we can do better for your machines and components.” oder: “Alles Denkbare ist auch machbar – das ist unsere Devise, wenn es darum geht, vorhandene Technologien weiterzuentwickeln und zu optimieren“, was wir – bzw. mein muttersprachlicher Kollege – wie folgt ins Englische übersezt haben: „If something is conceivable, it must also be possible – that is our credo when it comes to the further development and optimisation of existing technologies.” – Solche guten Übersetzungen auch umgangssprachlicher Redewendungen gelingen in dieser Form sicher nur dem englischen Muttersprachler. Für die Übersetzung einfacher technischer Daten hingegen, wie „Leistung: 1,5 MVA – 40 MVA, Frequenz 50/60 Hz“ oder das Aufzählen der Vorteile eines Asynchronmotors („technische Unterstützung und umfangreicher Service während der gesamten Lebensdauer Ihres Motors“) braucht man sicher keinen englischen Muttersprachler.

Ich wollte aber an diesem Beispiel zeigen, welche Vorteile es bringt, sich lieber gleich an einen professionellen Fachübersetzer bzw. ein Übersetzungsbüro zu wenden und welchen Schaden man unter Umständen anrichten kann, wenn man sich nicht an einen qualifizierten Fachübersetzer wendet, und zum anderen wie gut wir bei Hartmann Fachübersetzungen zusammenarbeiten, wenn es darum geht, dem Kunden eine rundum gelungene Übersetzung zu liefern, die nicht nur sprachlich absolut korrekt und stilistisch auch der Prüfung eines englischen Lesers standhält, sondern auch technisch adäquat ist und die richtigen Fachausdrücke enthält.

UK oder US?

Unsere erste Frage an den Kunden, bevor er uns den Auftrag für eine Übersetzung ins Englische erteilt, ist: UK-Englisch, also britisches Englisch, oder AE, also amerikanisches Englisch? Auch Ihnen werden wir diese Frage stellen, wenn Sie uns mit einer Übersetzung ins Englische beauftragen; in UK-English geschriebene Texte werden zwar auch in den USA verstanden und umgekehrt, aber es gibt doch schon einige Unterschiede zwischen britischem und amerikanischem Englisch – sei es bei der Rechtschreibung (im britischen Englisch ist eher das „-sed“ (organised, specialised, realised) als Endung bei Verben im Past Tense oder Past Perfect bzw. Partizip üblich, während sich im US-Amerikanischen eher die Endung „-zed“ findet (oranized, specuialized, realized), aber es gibt auch Unterschiede in der Lexik des britischen und amerikanischen Englisch, dass z.B. für ein- und dieselbe Erscheinung oder ein- und dasselbe Ding in der Realität ein unterschiedlicher Begriff verwendet wird, wie z.B. das vielzitierte Beispiel „lorry ./. truck“ für Lkw, was im britischen und amerikanischen Englisch unterschiedlich ist, wobei die Unterschiede mittlerweile auch schon etwas verwaschen sind.

Viele denken, Englisch sei die am meisten gesprochene Sprache in der Welt – ist es aber nicht; Englisch steht erst an dritter Stelle – hinter Spanisch! Spanisch wird in insgesamt 30 Ländern der Welt gesprochen – außer in Spanien noch in vielen Ländern Lateinamerikas. Auch das sollten Sie bedenken, bevor Sie bei uns eine Übersetzung ins Spanische in Auftrag geben – ist das Handbuch oder die technische Dokumentation für Spanien bestimmt oder für ein lateinamerikanisches Land, in dem Spanisch gesprochen wird… 

Tschechisch – ebenfalls eine slawische Sprache

Tschechisch gehört ebenso wie Russisch, Polnisch oder Slowakisch zu den slawischen Sprachen, weshalb Tschechisch im Sprachen-Menü von Hartmann Fachübersetzungen auch in unmittelbarer Nachbarschaft zu den genannten Sprachen steht. Noch konkreter gehört Tschechisch zu den westslawischen Sprachen, während hingegen zum Beispiel Russisch zu den ostslawischen Sprachen gehört, weshalb die Verwandtschaft zwischen diesen beiden Sprachen eher gering ist. 

Einfach mal Tschechisch liefern?

Manch Kunde von uns sagte schon: ‚Och, wenn das in die Slowakei geht, können wir die Übersetzung doch auch gern in Tschechisch liefern! Da findet man leichter einen geeigneten Übersetzer als für Slowakisch.“ – Nein, kann man nicht einfach mal „in Tschechisch liefern“, denn – abgesehen von einigen Unterschieden zwischen Tschechisch und Slowakisch in der gesprochenen Sprache (so hat das Slowakische z.B. ein paar eigene Laute, die es im Tschechischen nicht gibt) – gibt es auch mehrere Unterschiede in der Rechtschreibung des Tschechischen, verglichen mit dem Slowakischen. So gibt es zum Beispiel das für das Tschechische auch von jemandem, der kein Tschechisch beherrscht, als typisch empfundene „ř“ im Slowakischen nicht.
Tschechisch wird derzeit übrigens von ca. 12 Mio. Menschen gesprochen.

Ein Muttersprachler und ein deutschsprachiger Übersetzer

Hartmann Fachübersetzungen arbeitet derzeit mit zwei freiberuflichen Übersetzern zusammen, die beide schon über eine mehr als 35-jährige Berufspraxis haben. Jiři ist tschechischer Muttersprachler und übersetzt ausschließlich in seine Muttersprache – ins Tschechische, weil das einfach schneller geht. Derzeit haben wir einen Kunden, der in unregelmäßigen zeitlichen Abständen Arbeitsanweisungen, Mitarbeiterschreiben oder andere betriebliche Informationen ins Tschechische bei Hartmann Fachübersetzungen übersetzen lässt – da muss es nicht nur schnell gehen (in der Regel liefern wir diese Übersetzungen noch am selben Tag an den Kunden aus), sondern es geht auch um Nuancen und Exaktheit beim Übersetzen. Gerade diese sprachlichen Nuancen – wenn es zum Beispiel darum geht, tschechischen Mitarbeitern des Betriebes im Rahnen von Arbeitsanweisungen ein Verbot zu vermitteln – dann sind die Fähigkeiten unseres tschechischen Muttersprachlers gefragt, der solche Anweisungen sprachlich perfekt übersetzt und so, dass die Gefühle der tschechischen Angestellten dieses Betriebes nicht verletzt werden. Und gerade deshalb sollten Sie sich – wenn auch Sie bei sich tschechische oder generell ausländische Mitarbeiter beschäftigt haben – an ein professionelles Übersetzungsbüro, wie z.B. Hartmann Fachübersetzungen – wenden, denn wir haben die Übersetzer, die Ihre Arbeitsanweisung, betriebliche Information oder Ihr Mitarbeiterschreiben perfekt ins Tschechische übersetzen.

Unsere andere Übersetzerin für Tschechisch übersetzt aufgrund ihrer ebenfalls mehr als 35 Jahre Berufspraxis sowohl aus dem Tschechischen in ihre Muttersprache Deutsch als auch ins Tschechische, da sie an der Karls-Universität Prag studiert hat, die übrigens die größte Universität Tschechiens und die älteste Universität Mitteleuropas ist.

Sie hat sich nicht nur auf technische Übersetzungen spezialisiert, wie Betriebsanleitungen, Handbücher, Softwarebeschreibungen und Bedienungsanleitungen, sondern auch auf Fachtexte aus dem Bereich der Medizin. Gerade bei der Übersetzung von ärztlichen Attesten, Arztberichten und anderen medizinischen Fachtexten hat sie mittlerweile so viel Erfahrung gesammelt, dass Sie sich vertrauensvoll an Hartmann Fachübersetzungen werden können, wenn Sie eine derartige Übersetzung aus dem Tschechischen oder auch – aufgrund der oben angesprochenen Verwandtschaft beider Sprachen – aus dem Slowakischen benötigen.

Allgemeines und Wissenswertes

Polnisch gehört – ebenso wie Tschechisch und Slowakisch – zu den westslawischen Sprachen und ist daher auch eher mit diesen beiden Sprachen verwandt, als mit dem Russischen. Mit Russisch kommt man also in Polen – abgesehen von einigen anderen Gründen – sprachlich nicht weiter.

Für den Außenstehenden – also zum Beispiel für uns Deutsche – fällt uns beim Polnischen auf, dass es sehr viele Zischlaute gibt, und zwar insgesamt 12, was uns ungewohnt erscheint. Zudem ist das Polnische sehr konsonantenreich. Zum Vergleich: In der deutschen Sprache gibt es lediglich 25 so genannte Konsonanten, also Mitlaute, während es im Polnischen 36 Konsonanten gibt. Weiterhin gibt es in der polnischen Sprache eine Erscheinung, die wir auch in keiner anderen slawische Sprache haben, und zwar die Nasallaute, die wir ansonsten nur noch vom Französischen kennen.

Denjenigen, die in der Schule bereits sechs Fälle im Russischen als zu viel empfanden, sei gesagt, dass es im Polnischen derer sogar sieben gibt.

Dies soll aber nur ein kurzer Exkurs gewesen sein, um die Hürden bei der Erlernung der polnischen Sprache zu veranschaulichen.

Ich bin bereits mehrmals in Polen gewesen – sowohl als Kind in der 1970er Jahren an der polnischen Ostseeküste und habe dort bereits erste Versuche gemacht, die polnische Sprache zu erlernen, und dann war ich erst 2020 wieder in Polen an der Masurischen Seenplatte und konnte dort einen sehr interessanten Fakt bestätigen: Polen ist (nach Finnland) das seenreichste Land Europas.

Übersetzungsaufträge – Übersetzungsbüro Hartmann / Hartmann Fachübersetzungen

Wie bei vielen anderen von Hartmann Fachübersetzungen angebotenen Sprachen ist auch beim Polnischen die Tendenz erkennbar, dass uns unsere Kunden in der Industrie eher mit Übersetzungen in die Fremdsprache, also in diesem Fall ins Polnische, beauftragen als umgekehrt. Dies ist nur eine logische Folge der Tatsache, dass der Export von Waren aus Deutschland nach Polen rasant steigt. So wurden allein im Jahr 2020 Waren im Wert von 90,6 Milliarden Euro nach Polen exportiert, was eine Steigerung  gegenüber dem Vorjahr von 15,2 % bedeutet.

Insbesondere für die Firma HIGHVOLT in Dresden haben wir vorwiegend in den Jahren von 2015 – 2020 sehr viele technische Übersetzungen aus dem Deutschen ins Polnische geliefert, mit denen wir unseren polnischen Muttersprachler beauftragt haben, der neben seiner sprachlichen Kompetenz als polnischer Muttersprachler und Ausbildung als Übersetzer durch seine jahrzehntelange Erfahrung als technischer Fachübersetzer über ausreichende Kompetenz verfügt, Betriebsanleitungen, technische Handbücher, Softwarebeschreibungen und dergleichen mehr adäquat ins Polnische zu übersetzen.

Ein herausforderndes Übersetzungsprojekt

Ein sehr interessantes Projekt in jüngster Vergangenheit (Ende 2022 / Anfang 2023) war für das Team von Hartmann Fachübersetzungen die Übersetzung von Unterlagen für eine Kranführerschulung. Auch hier haben wir uns gefreut, dass der Kunde – es war übrigens ein Neukunde – so viel Vertrauen in uns hatte, dass er uns mit der Übersetzung so sensibler technischer Unterlagen beauftragte, wie es Arbeitsschutzbestimmungen beim Führen von Kranen oder Sicherheitshinweise für das Anschlagen von Lasten sind.

Dolmetschleistungen bietet das Büro Hartmann Fachübersetzungen zwar normalerweise nur für Russisch und Englisch an; wenn Dolmetscherleistungen aber in Zusammenhang mit umfangreichen Übersetzungsarbeiten angefragt werden, wie es hier der Fall war, bieten wir unseren Kunden selbstverständlich auch Dolmetschen an, in diesem Fall handelte es sich um eine mehrtägige Arbeitssicherheitsschulung für Kranführer und Anschläger von Lasten. Dies haben wir mit Bravour gemeistert, und der Kunde war sehr zufrieden.

Fordern also auch Sie Ihr persönliches Angebot für eine Übersetzung ins Polnische oder gern auch einen Dolmetschereinsatz an!

Was viele umgangssprachlich als “Holland” bezeichnen, ist korrekt eigentlich “die Niederlande”; Holland ist tatsächlich nur eine Provinz bzw. frühere Grafschaft der Niederlande – das wäre also ungefähr genauso, als würde man von “Sachsen” sprechen, aber “Deutschland” meinen. Ebenso verhält es sich mit der Sprachbezeichnung: Auch diese lautet offiziell “niederländisch” und nicht “holländisch”. – Was viele sicher auch nicht wussten: Die Niederlande sind der zweitwichtigste europäische Handelspartner Deutschlands; neben chemischen Produkten importiert Deutschland aus den Niederlanden vorwiegend elektrotechnische Güter und Maschinen. – Niederländisch wird übrigens auch in Belgien gesprochen – nur, dass es zwischen dem “belgischen Niederländisch”, das übrigens “Flämisch” heißt, und dem in den Niederlanden gesprochenen Niederländisch einige Unterschiede gibt. Daher sollten Sie als potenzieller Auftraggeber angeben, ob Ihr technisches Handbuch für Belgien oder die Niederlande bestimmt ist.

Obwohl Estland bis 1991 zur ehemaligen Sowjetunion gehörte, ist die Amtssprache in Estland nicht Russisch, sondern Estnisch, und Estnisch hat auch nichts mit Russisch zu tun, sondern gehört zu den finno-ugrischen Sprachen. So gibt es z.B. im Estnischen und im Finnischen gleiche bzw. ähnliche Wörter (z.B. “drei” – Estnisch: “kolm”, Finnisch: “kolme”).

Obwohl Lettland in unmittelbarer Nachbarschaft zu Estland liegt, gehört Lettisch nicht zur selben Sprachengruppe wie Estnisch, sondern als baltische Sprache zu den indogermanischen Sprachen. Lettland gehört seit 2004 zur EU. Deutschland ist mit ca. 14 % eines der Hauptimportländer Lettlands.

Die Bedeutung Litauens im Rahmen der deutschen Wirtschaft, insbesondere für die deutsche Automobilindustrie, wird oft unterschätzt; so hat der deutsche Zulieferer Continental für die Automobilindustrie im litauischen Kaunas 2019 eines der modernsten Werke der Welt eröffnet, in dem u.a. Radarsensoren für autonomes Fahren hergestellt werden. Also auch hier werden professionelle Fachübersetzungen gebraucht…

Indonesien ist mit 13.677 kleinen Inseln der größte Inselstaat der Welt. Die Amtssprache Indonesisch zählt zu den so genannten Exotensprachen. Trotzdem haben wir auch hier eine professionelle Fachübersetzerin, die seit sehr vielen Jahren in Deutschland lebt, Deutsch genauso gut beherrscht wie ihre Muttersprache Indonesisch und somit in der Lage ist, hochwertige Fachübersetzungen zu liefern. So haben wir u.a. im Jahr 2020 für die Firma GETEMED eine Anleitung zur Reinigung von Kabeln ins Indonesische übersetzt.

Allgemeines und Wissenswertes

Was viele sicher nicht wissen – und auch ich musste erst lange Zeit zurückgehen in die Jahres meines Studiums an der damaligen Sektion für Theoretische und Angewandte Sprachwissenschaften der Karl-Marx-Universität Leipzig: Ungarisch gehört zur Sprachfamilie der uralischen Sprachen, welche sich wiederum in zwei Hauptzweige gliedert – den westlichen Sprachenzweig der finno-ugrischen Sprachen, zu denen – der Name lässt es bereits vermuten – neben Finnisch und Ungarisch auch Estnisch gehört -, und den wesentlich kleineren Sprachenzweig der so genannten samojedischen Sprachen, die nördlich und östlich des Urals (daher auch der Name „uralische“ Sprachen) beheimatet sind und von denen es heute nur noch vier noch lebende Sprachen gibt. Ungarisch oder – wie es in der Landessprache heißt „Magyar“ – wird heute von insgesamt ca. 15 Millionen Sprechern gesprochen, von denen der überwiegende Teil in Ungarn lebt, wo Ungarisch Amtssprache ist, und ein wesentlich kleinerer Teil von ungarischen Minderheiten in Serbien, Kroatien, der Slowakei, Rumänien (Siebenbürgen) und der Ukraine (dem so genannten Transkarpatien).

Was übrigens noch ein interessanter Fakt ist: Ungarisch gehört zu einer der schwierigsten Sprachen der Welt – ein Grund mehr, sich bei Übersetzungen ins Ungarische an ein professionelles Übersetzungsbüro zu wenden, das u.a. Übersetzungsleistungen ins Ungarische anbietet und auch hier auf die bewährte Zusammenarbeit mit ungarischen Muttersprachlern setzt. 

Der Handel mit Ungarn

Ungarn ist zwar seit 2004 Mitglied der Europäischen Union, hat aber als Währung noch nicht den Euro; trotzdem ist der Handel zwischen Ungarn und anderen EU-Ländern, insbesondere mit Deutschland sehr ausgeprägt: So gehen etwa drei Viertel aller aus Ungarn exportierten Waren in andere EU-Länder, davon wiederum ca. ein Viertel nach Deutschland.

Übersetzungen von Hartmann Fachübersetzungen ins Ungarische

Das macht sich auch in der Auftragslage von Hartmann Fachübersetzungen bemerkbar. Neben vielen anderen Übersetzungsaufträgen von so genannten Serviceberichten, Betriebsanleitungen für Montagestationen, Gefahrenanalysen oder Montageanleitungen für Werkzeuge (so u.a. für die Firma Mieruch & Hofmann in Limbach-Oberfrohna) und anderen Übersetzungen, vorwiegend aus dem Deutschen ins Ungarische, haben wir – damals noch als Übersetzungsbüro Hartmann in Chemnitz – für die Firma SIEMENS in Erlangen die Menütexte für die Bedienoberfläche für die CNC-Steuerungen 810 und 840 C sowie die Bedienanleitung und Programmieranleitung ins Ungarische übersetzt. 1993 errichtete Deutschland in der ungarischen Stadt Györ das AUDI-Werk, und da Motoren, elektrische Antriebe und die dort eingesetzten CNC-Steuerungen für Werkzeugmaschinen unsere Spezialität sind, hat SIEMENS hier auf unseren Erfahrungsschatz zurückgegriffen und mein Übersetzungsbüro mit den für das ungarische AUDI-Werk benötigten Übersetzungen ins Ungarische beauftragt. 

Gern können Sie uns kontaktieren, wenn Sie eine Fachübersetzung ins Ungarische benötigen.

Im Handel mit Bulgarien hat sich seit dem Zerfall des “sozialistischen” Systems nichts geändert: Die Bundesrepublik war bereits vor dem Mauerfall Bulgariens Handelspartner Nr. 1, und die damalige DDR zweitwichtigster Handelspartner; insofern wird hier eine gute Tradition fortgesetzt, die auch ein breites Betätigungsfeld für Fachübersetzungen erkennen lässt.

Griechenland hat für Deutschland insbesondere hinsichtlich der Tourismusbranche eine große Bedeutung. So engagiert sich z.B. die Tourismussparte der REWE-Group oder die TUI seit über 40 Jahren in Griechenland. Aber auch technische Übersetzungen werden für Griechenland gebraucht – so haben wir z.B. 2020 für die Firma “Dietmar Ehnert Baumaschinen-Anlagenbau und Fahrzeug-Service GmbH” eine Bedienanleitung für einen Fahrwagen mit entsprechenden Montageanleitungen und Ersatzteillisten ins Griechische übersetzt.

Das “Deutsch-Türkische Jahr der Forschung, Bildung und Innovation” im Jahr 2014 setzte einen neuen Meilenstein für die deutsch-türkische Kooperation. Vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) werden zusammen mit der Türkischen Anstalt für Wissenschaftliche und Technologische Forschung (TÜBİTAK) deutsch-türkische Forschungsprojekte gefördert.
Mein Übersetzungsbüro hat z. B. im Jahr 2013 für die Firma “Cummins Generator Technologies Germany GmbH” u.a. eine Betriebsvorschrift für Drehstrom-Synchron-Maschinen der Typenreihe DIG 110 … 191 mit Spannungsregler COSIMAT N sowie Ersatzteillisten ins Türkische übersetzt.

Mein Übersetzungsbüro bietet auch Fachübersetzungen, insbesondere auf dem Gebiet des Maschinenbaus, ins Chinesische an. Oft werde ich gefragt: “Aber das können Sie doch gar nicht nachprüfen!” – “Stimmt!” Aber der freiberufliche Übersetzer, der in meinem Auftrag die Übersetzungen ins Chinesische macht, spricht fehlerfrei deutsch, hat in Deutschland Maschinenbau studiert und bereits mehrere Jahre als Fachübersetzer hinter sich.

Allgemeines und Wissenswertes

Portugiesisch gehört – neben Französisch, Spanisch und Rumänisch – zu den romanischen und damit den indogermanischen Sprachen und ist mit ca. 240 Millionen Muttersprachlern Weltsprache. Portugiesisch wird aktuell in sechs Ländern gesprochen, so zum Beispiel aufgrund der kolonialen Entwicklung auch in einigen afrikanischen Staaten, wie Angola, Kap Verde oder Mosambik. Was viele sicher nicht wussten – Portugiesisch wird auch in Macau gesprochen, das an der südchinesischen Festlandsküste liegt und bis 1999 zu Portugal gehörte.  -Zudem sollte man nicht vergessen, dass Portugiesisch in einem der fünftgrößten Länder der Erde und mit ca. 215 Millionen Einwohnern einem der bevölkerungsreichsten Länder gesprochen wird – nämlich in Brasilien. Das brasilianische Portugiesisch ist eine Abart des Portugiesischen und weicht in der Tat von dem in Portugal gesprochenen Portugiesisch ab; so gibt es zum Beispiel einige grammatikalische Unterschiede zwischen brasilianischem Portugiesisch und dem in Portugal gesprochenen Portugiesisch. Durch historische Entwicklungen (römische Kolonialisierung, germanische Völkerwanderung, maurische Eroberungen etc.) und insbesondere die Entdeckungen durch portugiesische Seefahrer erfuhr die portugiesische Sprache eine rasche Verbreitung. So umsegelte zum Beispiel der portugiesische Seefahrer Vasco da Gama vor über 500 Jahren das Kap der Guten Hoffnung und entdeckte dabei Indien. Für die Portugiesen war dies der Beginn des so genannten Goldenen Zeitalters, der den Handel mit Indien einleitete.

Der Handel und seine Auswirkungen auf unsere Übersetzungsaufträge

Auch heute spielt der Handel mit Portugal eine außerordentlich große Rolle, weshalb natürlich auch Fachübersetzungen eine entsprechend große Rolle spielen. Da das Wirtschaftswachstum in Portugal 2023 schneller gewachsen ist als der Durchschnitt der EU-Länder, steigt der Außenhandel Portugals rasant an, was naturgemäß zu einem wachsenden Bedarf an Übersetzungsleistungen führt. Da die Industrie Portugals vorwiegend mehr Waren importiert als exportiert, werden generell eher Fachübersetzungen in die portugiesische Sprache als aus dem Portugiesischen ins Deutsche angefragt. Diese Tendenz ist auch bei den Übersetzungsaufträgen des Übersetzungsbüros Hartmann Fachübersetzungen erkennbar.

Portugal – Angola – Brasilien – gibt es da Unterschiede im Portugiesischen?

Ganz speziell ist zum Beispiel das in Angola gesprochene und geschriebene Portugiesisch, das nun auch wieder ein bisschen anders als das so genannte europäische Portugiesisch und erst recht als das brasilianische Portugiesisch. Warum erwähne ich das? Wir hatten uns mit dieser Frage der Besonderheiten des Portugiesischen in Angola unter anderem im Jahre 2016 auseinanderzusetzen, als wir für die Firma HIGHVOLT in Dresden Allgemeine Sicherheitsbestimmungen für Hochspannungsprüfanlagen ins Portugiesische zu übersetzen hatten.

Aufgrund der mit der Kolonialzeit verbundenen Geschichte Angolas hätte man vermuten können, dass es sich bei dem Portugiesischen Angolas um ein „sehr reines“, durch fünf Jahrhunderte Kolonialherrschaft feingeschliffenes Portugiesisch handeln würde. Genau das ist aber nicht der Fall! Vielmehr ist es so, dass sich das in Angola gesprochene Portugiesisch grammatikalisch an die in Afrika mit 500 Sprachen sehr weit verbreiteten Bantu-Sprachen anlehnt. Solche Besonderheiten muss der Übersetzer also berücksichtigen. Wir arbeiten mit unserer Portugiesisch-Übersetzerin bereits seit 1998 zusammen und wissen, dass sie diese Besonderheiten kennt und die vom Kunden beauftragte Übersetzung der Sicherheitsbestimmungen für das entsprechende Land – in diesem Fall: Angola – passend macht, wie von unserem Direktkunden gewünscht und vom Endkunden erwartet.

Muss ich das alles nochmal bezahlen?

Oftmals beauftragen uns unsere Kunden in der Industrie übrigens auch mit so genannten Differenzübersetzungen, also Aktualisierungen bestehender Übersetzungen, die sie – meist vor mehreren Jahren – erstmals bei uns in Auftrag gegeben haben und nun Teile ergänzen, ändern oder aber auch die gesamte Übersetzung so angepasst haben wollen, dass sie für ein anderes Land verwendet werden kann. So einen Auftrag hatten wir 2023 – ebenfalls wieder von der Firma HIGHVOLT, und es handelte sich wieder um die bereits erwähnten Allgemeinen Sicherheitsbestimmungen. Diesmal ging es darum, dass die damals für Angola ins Portugiesische übersetzten Sicherheitsbestimmungen nun ins brasilianische Portugiesisch übersetzt bzw. angepasst werden sollten. Auch dies hat unsere Portugiesisch-Übersetzerin als langjähriges Team-Mitglied von Hartmann Fachübersetzungen mit Bravour gemeistert, und unser Kunde war sehr zufrieden. – Kleiner Nebeneffekt übrigens – was den Preis für solche Übersetzungen betrifft: Sie als unser Kunde brauchen für solche Anpassungen natürlich nicht noch einmal den vollen Preis zu bezahlen, den Sie damals – bei Erstbeauftragung der Übersetzung ins Portugiesische für Angola – bereits bezahlt haben, sondern in diesem Fall berechnen wir nur die Leistung, die wir für die Anpassung der Übersetzung erbracht haben, zuzüglich eines Aufschlages, um genau zu prüfen, ob die bereits vorhandenen Passagen der Übersetzung auch zu dem neu hinzugekommenen Text passen. Qualität wird bei uns großgeschrieben!

Seit fast 20 Jahren übersetzen wir Texte für die Bedienoberflächen (“Menütexte” für Softkeys und mehrsprachige Bildschirmanzeigen) der SINUMERIK-Steuerungen von SIEMENS (SINUMERIK 840 C, SINUMERIK 840 D, SINUMERIK 840 D sl usw.) ins Finnische.

Nachdem die Japanisch-Übersetzerin vor 20 Jahren mit Bravour eine Probeübersetzung für uns gemacht hat, bekommt sie – je nach Bedarf unserer Kunden aus der Industrie – Übersetzungsaufträge für die Übersetzung von Betriebsanleitungen, Montageanleitungen, Gefahrenanalysen gemäß der Maschinenrichtlinie u.dgl.m. – u.a. für die Firmen ROHDE Schutzgasöfen GmbH, GETEMED, für die Firma “ICM – Institut Chemnitzer Maschinen- und Anlagenbau e.V.” in Chemnitz u.a.

Arabisch als Weltsprache

Eigentlich müsste man hier für Arabisch zur Repräsentation der Sprache nicht nur eine Flagge darstellen, sondern derer 25: Arabisch wird nämlich nicht nur in einem Land gesprochen, sondern ist in ca. 25 Ländern der Welt Amtssprache oder zumindest offizielle Zweitsprache und sogar eine der sechs offiziellen Sprachen der Vereinten Nationen. Arabisch wird u.a. in Israel, Ägypten, Marokko, Algerien, Eritrea, Palästina, im Tschad, Jemen und Jordanien gesprochen – um nur einige zu nennen.

Arabisch – welches Arabisch?

Insofern stellt sich natürlich die Frage, ob in allen arabischen Ländern „das gleiche Arabisch“ gesprochen, wird, ob es eventuell Abweichungen oder gravierende Unterschiede gibt, ob es vielleicht eine Art „Standardarabisch“ oder – ähnlich dem Hochdeutschen – so etwas wie „Hocharabisch“ gibt, in dem dann idealerweise der aus dem Deutschen oder – auch solche Anfragen und Aufträge bekommen wir – aus dem Englischen (das wäre dann eine so genannte Querübersetzung) ins Arabische zu übersetzende Fachtext abgefasst werden sollte? Und: Welchen Einfluss hat dies auf die von Hartmann Fachübersetzungen ausgelieferten Übersetzungen, und was hat das mit den von uns beauftragten freiberuflichen Übersetzern zu tun? Da ich mir hier selber etwas unsicher war, habe ich einfach mal den arabischen Muttersprachler gefragt, mit dem wir schon seit einigen Jahren zusammenarbeiten und der für uns qualitativ sehr gute technische Übersetzungen ins Arabische anfertigt, mit denen unsere Kunden immer sehr zufrieden waren, und er hat mir dazu sinngemäß Folgendes gesagt: Man muss dabei zwischen gesprochener und schriftlicher Sprache unterscheiden. Im arabischen Raumgebiet spricht man in zahlreichen verschiedenen Dialekten, und es kann schon mal vorkommen, dass sich die Araber verschiedener arabischer Länder untereinander nicht oder nicht vollständig verstehen, oder es kann zu Missverständnissen kommen. Man einigt man sich daher auf einen Dialekt, der aufgrund seiner Verbreitung in den Medien fast überall verstanden wird, und das wäre das in Syrien oder Ägypten gesprochene Arabisch. Das hängt – und auch dies kann man natürlich nur erfahren, wenn man sich einmal direkt mit einem arabischen Muttersprachler über Besonderheiten der arabischen Sprache unterhält – unter anderem damit zusammen, dass ägyptische und syrische Filme und sowie die Musik Ägyptens und Syriens sehr weit verbreitet sind.

Chinesisch und Arabisch – ein interessanter Vergleich …

Etwas Ähnliches kennt man ja vielleicht auch vom Chinesischen, wo es auch eine „offizielle“ Form des Chinesischen gibt – das Mandarinchinesisch oder – um wieder den Bogen zum Arabischen und der Frage nach einem „Standardarabisch“ zu spannen -, auf das man sich sozusagen als gemeinsame Sprache geeinigt hat – und das Simplified oder vereinfachte Chinesisch. So spricht man bei dem Arabisch, das mit der entsprechenden arabischen Schrift, die ja übrigens von rechts nach links geht und die in den Schulen aller arabischen Länder gelehrt wird, vom Modern Standard Arabic, abgekürzt MSA. Dieses wird zum Beispiel auch in den Nachrichten der arabischen Länder verwendet. Dass das in einem bestimmten Land gesprochene Arabisch nun der der modernen arabischen Standardsprache bzw. dem Hocharabisch am ähnlichsten sei, kann unser muttersprachlicher arabischer Übersetzer nicht bestätigen. In jedem der ca. 25 arabischen Länder wird ein anderer Dialekt gesprochen.

Das „richtige“ Arabisch für technische Handbücher

Der Übersetzer, den wir immer mit Fachübersetzungen ins Arabische beauftragen, weil wir wissen, dass von ihm Qualität kommt, übersetzt nicht nur, sondern geht auch Dolmetschen. Bei Einsätzen als Dolmetscher in Wien, bei der dortigen Polizei oder beim Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl Österreichs (entspricht etwa unserem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) wird er zum Beispiel zuerst immer gefragt, ob er den ägyptischen Dialekt oder die arabische Hochsprache – das MSA – verwenden soll; seine Antwort fällt hier immer gleich aus: den ägyptischen Dialekt. Auf Konferenzen wiederum ist immer die arabische Hochsprache, das MSA, verlangt. All dies bezieht sich aber ausschließlich auf die gesprochene Sprache. Bei der Schriftsprache sollte man stets das Modern Standard Arabic – die arabische Hochsprache – verwenden, und dies macht unser Fachübersetzer sowohl in seinen Übersetzungen seit 20 Jahren so als auch in den Übersetzungsaufträgen, die er von uns bekommt, und bisher waren sowohl seine Kunden als auch unsere Kunden, zu denen wir Übersetzungen ins Arabische ausgeliefert haben, immer sehr  zufrieden

Ich möchte fast wetten, Sie als unser Kunde oder potenzieller Kunde all dies nicht oder nicht in diesen Einzelheiten gewusst haben. All das ist also zu berücksichtigen, wenn man einen technischen Text ins Arabische zu übersetzen hat. Insofern leuchtet es ein, dass man sich lieber gleich an ein professionelles Übersetzungsbüro, wie Hartmann Fachübersetzungen wendet, das sich bereits mit den oben beschriebenen Besonderheiten auseinandergesetzt hat. Schicken Sie uns also Ihre Betriebsanleitung oder Softwarebeschreibung oder einen anderen Fachtext und fordern Sie hier Ihr unverbindliches Angebot für die Übersetzung ins Arabische an!

Referenzen für Übersetzungen ins Arabische

Wir haben zum Beispiel im Jahr 2020 von der Firma HEINE Resistors in Dresden den Auftrag bekommen, eine Technische Dokumentation für einen Erdungswiderstand aus dem Englischen ins Arabische zu übersetzen – wie gesagt: Wir übersetzen nicht nur aus dem Deutschen in eine Fremdsprache, sondern auf besonderen Kundenwunsch gern auch aus einer (für uns) weiteren Fremdsprache – in diesem Fall Englisch – in eine dritte Fremdsprache – in diesem Fall Arabisch. Mit dieser Übersetzung haben wir den für uns seit mehreren Jahren tätigen Arabisch-Übersetzer beauftragt, und der Kunde – in diesem Fall HEINE Resistors in Dresden – war mit der Übersetzung sehr zufrieden.